FAQ

Häufig gestellte Fragen

  1. Was ist eine beglaubigte Übersetzung (Urkundenübersetzung)?
    Im Gegensatz zur unbeglaubigten Übersetzung, die von jedem unabhängig von der Sprachkompetenz angefertigt werden darf, ist eine beglaubigte Übersetzung eine amtlich anerkannte Übersetzung. Beglaubigte Übersetzungen dürfen in Deutschland nur von gerichtlich vereidigten/beeidigten/ermächtigten Übersetzern angefertigt werden.
    Der Übersetzer bestätigt in der Beglaubigung die Richtigkeit der Übersetzung und stempelt und unterschreibt diese. Die Anfertigung beglaubigter Übersetzungen dient dazu, die Verfälschung von Inhalten zu verhindern.
  2. Muss ich GermanyTS für eine beglaubigte Übersetzung das Original vorlegen oder reicht der Scan?
    Ob uns für die beglaubigte Übersetzung das Original oder eine beglaubigte Kopie vorliegen muss oder ob ein Scan ausreicht, ist nicht vom Übersetzer abhängig, sondern von der Behörde, für welche die Übersetzung bestimmt ist.
    Hier sind die Anforderungen je nach Land und Behörde sehr unterschiedlich. Arbeitgeber akzeptieren im Allgemeinen beglaubigte Übersetzungen vom Scan. Die Übersetzung ist in jedem Falle identisch, lediglich die Beglaubigung unterscheidet sich je nachdem, ob ein Original, eine beglaubigte Kopie oder ein Scan vorgelegt wurde.
    Immer kann die Behörde, für die Sie Ihre Urkundenübersetzung benötigen, genaue Auskunft über die Anforderungen geben. Gerne sind wir Ihnen bei Auftragserteilung bei der genauen Klärung behilflich.
  3. Was ist eine beglaubigte Kopie?
    Beglaubigte Kopien fertigen in Deutschland z. B. Stadt- oder Gemeindeverwaltungen und Notare an. Die amtliche Beglaubigung bestätigt, dass die Kopie mit dem Original übereinstimmt.
    Bei der Übersetzung von einer beglaubigten Kopie (oder vom Scan einer beglaubigten Kopie) übersetzen wir den Beglaubigungsvermerk mit. Alternativ können Sie, z. B. beim Notar oder dem entsprechenden Konsulat, gleich in englischer Sprache beglaubigen lassen. Vereidigte Übersetzer, wenn sie nicht gleichzeitig Notare sind, dürfen keine beglaubigten Kopien anfertigen. Die Anfertigung beglaubigter Kopien dient dazu, die Fälschung von Dokumenten zu verhindern.
  4. Wie viele Ausfertigungen der Urkundenübersetzung benötige ich?
    Eine Ausfertigung erhält üblicherweise die Behörde. Mit einem zweiten Satz haben Sie jederzeit amtlich gültige Urkundenübersetzungen im Original.
  5. Benötige ich eine elektronische Ausfertigung der Urkundenübersetzung?
    Einige englischsprachige Behörden akzeptieren zumindest vorab elektronische Ausfertigungen Ihrer beglaubigten Urkundenübersetzung. Gerne übersenden wir Ihnen vorab Farbscans Ihrer beglaubigten Übersetzungen.
    In der Regel ist es aber unerlässlich, auf Verlangen auch die Originalübersetzung vorweisen zu können.